Fototapeten anbringen – so klappt’s auf jeden Fall!

Fototapeten anbringen – so klappt’s auf jeden Fall!

Gute Vorbereitung kann Vieles erleichtern

1) Vorbereitung der Wände

Bevor es überhaupt an die neue Fototapete geht, muss natürlich die alte Tapete entfernt werden. Als dienliche Hilfsmittel eignen sich hier ein spezieller Tapeten-Ablöser und ein Spachtel. Was Sie sonst noch benötigen, zeigen wir Ihnen in einem weiteren Blogbeitrag mit einer praktischen Einkaufs-Checkliste.

Praktisch: Den Spachtel können Sie im nächsten Schritt gleich wiederverwenden! Denn ist die Wand erst tapetenfrei, sollten eventuelle Löcher, die beispielsweise durch das Aufhängen von Bildern und Regalen entstanden sind, sowie Risse in der Wand zugespachtelt werden. Bei Fototapeten ist es nämlich besonders wichtig, dass die Wände sauber, trocken, glatt und staubfrei sind, da die Tapete relativ dünn ist, sodass sich Unebenheiten des Untergrundes deutlich abzeichnen.

Zudem bitte beachten, dass Sie bei frisch gestrichenen oder verputzten Wänden vier bis sechs Wochen mit dem Anbringen der Fototapete warten sollten, da ansonsten der Kleber möglicherweise nicht richtig bindet. Eine Wand, die mit Glanzfarbe gestrichen wurde, sollte außerdem zunächst mit Schleifpapier aufgeraut werden.

Vorbereitung der Wände für die Fototapete

2) Ausmessen der Wände

Fototapeten anbringen Schritt 2

In vielen Häusern sind die Mauern nicht exakt rechtwinklig. Aus diesem Grund empfiehlt es sich, die Fototapete von der Wandmitte aus zu kleben. Um genau die Mitte der Wand markieren zu können, sind Wasserwaage, Lot und Bleistift zum Zeichnen von horizontalen und vertikalen Hilfslinien eine große Hilfe.

3) Mischen des Kleisters

Fototapeten anbringen Schritt 3

Tapetenkleister braucht eine gewisse Zeit, um gebrauchsfertig zu sein, weshalb auch hier die richtige Vorbereitung das A und O ist.

Dazu muss der Tapetenkleister angerührt werden, indem das Pulver in kaltes Wasser gestreut wird. Die Faustregel lautet hier 40g Pulver pro ein Liter Wasser. Anschließend umrühren, 15 Minuten abwarten und vor dem Gebrauch erneut umrühren.

4) Anordnen der Fototapete

Um später zügig arbeiten zu können, empfiehlt es sich, die Fototapeten vorab schon in der richtigen Reihenfolge auszulegen. Beachten Sie bei der Vorbereitung auch die verschiedenen Tapetensymbole und ihre Bedeutung.

▶️ Verlieren Sie den Überblick? Lernen Sie Tapezieren mit unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung.

Fototapeten anbringen – Sorgfalt & Schnelligkeit zählen

5) Kleistern und Anbringen der Fototapete

Fototapeten anbringen Schritt 4.1

Grundsätzlich gibt es zwei verschiedene Arten von Fototapete: Tapete aus Papier und Tapete aus Vlies.

Papier-Fototapete vorbereiten

Die Papier-Tapete lässt sich leicht an ihrer blauen Rückseite erkennen. Genau auf dieser sollten Sie eine gleichmäßige Schicht Kleister aufbringen. Anschließend drei Minuten einwirken lassen und dann die Tapete sofort an der Wand anbringen.

Fototapeten anbringen Schritt 4.2

Vlies-Fototapete vorbereiten

Bei der Vliestapete, die sich durch eine weiße Rückseite auszeichnet, sollten Sie den Kleber hingegen mithilfe einer Bürste oder Rolle direkt auf die Wand auftragen. Kleistern Sie nicht direkt die gesamte Wand ein, da sonst die Gefahr des Austrocknens besteht, bevor alle Streifen angebracht werden können. Stück für Stück lautet hier also die Devise!

Die Fototapete gerade an die Wand bringen

Beim Anbringen der Tapete kommen nun auch die Hilfslinien zum Einsatz. Den ersten Tapetenbogen setzen Sie an den Hilfslinien an. Glattgestrichen wird von oben nach unten.

Generell ist das Anbringen übrigens einfacher, wenn die Streifen zu zweit ausgerichtet werden – und mehr Spaß macht es gemeinsam natürlich auch!

Bei Papiertapeten können Sie die Bögen jeweils um 2–3 mm überlappen, da die Papiertapeten bei der Trocknung etwas schrumpfen.

Vliestapeten sollten hingegen auf Stoß geklebt werden. Wenn an den Kanten Kleister herausquillt, am besten gleich mit einem sauberen und leicht feuchten Tuch vorsichtig abwischen.

Fototapeten anbringen Schritt 5

Eventuelle Überstände der einzelnen Bahnen können einfach markiert werden, indem die Tapete in der Ecke fest angedrückt wird, zum Beispiel mit der Rückseite der Tapezierschere. Dann sollte die Tapete an dieser Stelle gelöst und genau zugeschnitten werden. Anschließend wird die Tapete wieder fest angedrückt. Wichtig ist hierbei, dass das Ganze geschieht, solange die Tapete noch nass ist.

6) Glätten der Fototapete

Fototapeten anbringen Schritt 6

Wenn Sie die Tapete angebracht haben, können Sie die Streifen vorsichtig mit einer Gummirolle glätten, um Luftblasen herauszudrücken. Dabei sollten Sie darauf achten, keinen zu starken Druck auf die Tapete auszuüben, da die Oberfläche der Tapeten ziemlich empfindlich ist.

 

 

Schonende Trocknung für ein schönes Ergebnis

7) Trocknung der Fototapete

Das Trocknen muss langsam erfolgen, um ein Klaffen an den Verbindungslinien und ein Rissigwerden der Tapete zu vermeiden. Daher sollte bei einer Zimmertemperatur von etwa 18 bis 20°C gearbeitet und Luftzug vermieden werden. Anschließend sollte die Tapete für 24 Stunden bei einer konstanten Temperatur von ungefähr 20 °C trocknen.

Fototapeten anbringen – weitere Tipps

  • Am besten ist es, die Fototapete vor dem Anbringen sorgfältig auf Fehler zu überprüfen. Dies erspart die Arbeit bei einer möglichen Reklamation.
  • Besonders einfach und glatt wird die untere Kante der Fototapete, wenn vorher die Fußleisten entfernt und hinterher über der Tapete wieder angebracht werden.

Das könnten Sie auch mögen:

Älterer Beitrag Neuer Beitrag

2 Kommentare

  • Tapetenhans
    Hier wird mit sehr vielen Details alles beschrieben was man beim tapezieren beachten solltr
    Antworten
    • tedox Redaktionsteam
      Hallo, vielen Dank für das Lob. Wir freuen uns, dass wir dir helfen konnten! Dein tedox-Team
      Antworten
  • Tolle Tips! Danke :-) Ich hab Glück gehabt, da meine Fototapete in einer Rolle war, und alles wurde auch schön in der Anleitung erklärt! Liebe Grüße, Martine
    Antworten

Lassen Sie uns einen Kommentar da! Kommentar verwerfen

Hier finden Sie unsere Kommentar-Richtlinien.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert