Checkliste Tapezieren – was wird benötigt?

Checkliste Tapezieren – was wird benötigt?

Um einem Raum einen neuen Look zu verpassen, gibt es die Möglichkeit, ihn zu tapezieren. Doch was wird alles benötigt und welches Werkzeug muss noch besorgt werden?

Einkaufs-Checkliste fürs Tapezieren zum Download.

Abdeckplane, Tapeten-Löser & Igel-Walze – vorbereiten der Wände

Den Fußboden, die Fenster, Türen und Möbel abzudecken ist ein Muss. Hierfür eignen sich als Hilfsmittel insbesondere Abdeckplanen oder Abdeckvlies. Fixiert wird die Abdeckung mit Klebeband.

Alte Tapeten von der Wand entfernen

Wenn die alten Tapeten problemlos ohne Rückstände von den Wänden abgezogen werden können – dies sollte am besten bereits vorher ausprobiert werden – werden dafür keine besonderen Hilfsmittel benötigt.

Lassen sich die Tapeten nicht einfach von der Wand entfernen, bieten sich folgende Hilfsmittel an:

  • Tapeten-Löser
  • Tapeten-Schaber
  • Spachtel
  • Igel-Walze

Ein Tapeten-Igel, oder auch Igel-Walze genannt, eignet sich super zum Entfernen von Tapeten. Die kleinen Stacheln durchdringen die Tapete, sodass beim anschließenden Anfeuchten mit einem Schwamm oder einer Bürste das

Wasser-Spülmittelgemisch oder der Tapetenlöser durch die kleinen Löcher direkt bis auf den Untergrund dringen kann. Dies vereinfacht das Ablösen der Tapeten deutlich.

Sollte das Wasser-Spülmittelgemisch nicht ausreichen, um die Tapeten von der Wand zu lösen, bietet sich spezieller Tapeten-Löser an.

Nicht vergessen werden sollten hier ausreichend große Abfallsäcke für die alten Tapeten.

Vor dem Tapezieren grundieren – ja oder nein?

Hat man die Tapete endlich von der Wand, sollte man sich den Untergrund genauer angucken. Der Vorteil beim Grundieren: Durch den Tapetengrund erhält die Wand einen farblich einheitlichen Untergrund. Damit gleicht der Tapetengrund Farbtonunterschiede aus und die Tapete lässt sich später außerdem leichter entfernen.

Die Grundierung dient zusätzlich zur Verfestigung stark saugender, alter, poröser Untergründe. Hierzu gehören zum Beispiel Putz, Beton oder Ausbauplatten. Durch die Grundierung erhalten Sie einen sicheren Untergrund für das anschließende Tapezieren.

Zum Tapezieren von Vliestapeten ist Tapetengrund unerlässlich!

Zum Grundieren benötigt man folgendes Material:

  • Tapetengrund
  • Tiefgrund
  • Grundierroller

Vorbereitung zum Tapezieren

Hilfsmittel fürs Tapezieren

Ist der Untergrund vorbereitet, sollte sichergestellt sein, dass folgende Hilfsmittel bereit liegen:

  • Kleisterroller – ideal zum gleichmäßigen Auftragen des Kleisters an die Wand.
  • Deckenbürste – gut geeignet für das Einkleistern der Decken und Wandflächen oder einfach nur zum Einkleistern der Tapetenbahnen. Er wird auch großer Querpinsel oder Quast genannt.
  • Tapezierbürste – zum Andrücken und Glätten der Tapetenbahnen an der Wand, besonders gut geeignet für Tapeten mit Strukturen oder
  • Tapezierwischer – auch dieser dient zum Glätten und Andrücken der Tapeten an der Wand. Ob Tapezierbürste oder Wischer ist ganz egal, beide sind das ideale Werkzeug zum Tapezieren.
  • Andruckwalze und Nahtroller – damit auch die letzten Blasen und offene Nähte verschwinden, empfiehlt sich bei allen Tapezierarbeiten die Verwendung eines Nahtrollers und einer Andruckwalze. Aber Achtung: Bei Prägetapeten sollten Sie lieber zur Tapetenbürste oder dem Tapezierwischer greifen, damit die Struktur erhalten bleibt!
  • Tapeten-Beschneidelineal – ein zuverlässiger Helfer für viele Renovier- und Bastel-Arbeiten. Sie müssen etwas zuschneiden oder abschneiden, ein gerader Schnitt ist mit dem Beschneidelineal kein Problem. Ist keine Schere zur Hand, dann können Sie das Beschneidelineal auch als Abreißhilfe nutzen.
  • Dreikant–Schneidelineal – egal, ob beim Zuschneiden oder Abschneiden von Tapeten auf Fußleisten, Fliesen, Fenstern, Treppen oder auch an Schrägen; das Dreikant-Schneidelineal sorgt für passgenaue Abschlüsse.
  • Lappen – um Kleister-Reste abzuwischen,
  • Pinsel,
  • und ein Bleistift.

Kleister anrühren und die Tapete zuschneiden

Liegen alle Materialien bereit, muss der Kleister angerührt werden. Hierfür benötigt man einen Eimer, einen Rührstab und natürlich den Kleister.

Anschließend geht es ans Zuschneiden der Tapeten. Dies geht besonders einfach, wenn man folgende Dinge zur Hand hat:

  • Tapeziertisch
  • Zollstock
  • Bleistift
  • Schere
  • Cuttermesser

Außerdem hilfreich sind

  • Wasserwaage und
  • Schlagschnur,

um eine gerade Linie (Lotstrich) an Wand oder Decke anzubringen.

Einkaufs-Checkliste fürs Tapezieren zum Download.

Alle Hilfsmittel vorhanden? Dann fehlt nur noch die Tapete

Neben den notwendigen Hilfsmitteln, sollten Sie natürlich die Tapeten beim Einkauf nicht vergessen.

Oftmals ist es notwendig, vor dem Tapezieren die Wände zu verspachteln, um eine glatte Oberfläche zu erzielen.

Wie Sie die richtigen Mengen an Tapetenrollen berechnen, erfahren Sie in unterem Beitrag Rollenverbrauch beim Tapezieren - wie viele Tapetenrollen braucht man?

Geht es dann ans eigentliche Tapezieren, hilft unsere Anleitung Tapezieren weiter!

Das könnten Sie auch mögen:

Älterer Beitrag Neuer Beitrag

2 Kommentare

  • Vielen Dank für einen hilfreichen Beitrag zum Tapezieren. Den Tipp mit der Igel-Walze finde ich ganz toll. Wenn wir das Kinderzimmer letztes Mal tapeziert haben, sollten wir stundenlang kleinste Tapetenreste von der Wand mit einem Spachtel kratzen. Mit diesem Trick soll die Sache diesmal schneller gehen.
    Antworten
    • tedox Redaktionsteam
      Hallo Heike, vielen Dank für dein nettes Feedback! Wir hoffen, dass euch so etwas mit unserer Checkliste nicht mehr passieren wird. Gib uns doch nach dem nächsten Tapezieren gern eine Rückmeldung, ob der Tipp zur Igel-Walze geholfen hat. Dein tedox-Team.
      Antworten
  • Hallo und danke für diese Tapezier-Checkliste! Ich wusste gar nicht, dass Tapeten auch mit einer Igel-Walze entfernt werden können. Meine Tante möchte ihr Wohnzimmer renovieren und hat auch schon eine modernere Tapete ausgesucht, die jetzt nur noch angebracht werden muss.
    Antworten

Lassen Sie uns einen Kommentar da! Kommentar verwerfen

Hier finden Sie unsere Kommentar-Richtlinien.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert