Blog post

Wohnungsbesichtigung vorbereiten – so macht die Wohnung den besten Eindruck

Sie wollen oder müssen aus Ihrer Wohnung ausziehen? Und das eigentlich ziemlich schnell, da Sie schon eine neue Wohnung gemietet haben? Dann hilft es, die Wohnung mit ein paar kleinen Tricks für potentielle Nachmieter attraktiv zu machen. So ersparen Sie sich doppelte Mietzahlungen.

Wohnungsbesichtigung vorbereiten – allgemeine Tipps

Was sich von allein versteht, ist, dass die Wohnung zu den Besichtigungsterminen sauber und aufgeräumt sein muss. Der potentielle Nachmieter muss das Gefühl bekommen, sich gleich wohl zu fühlen.

Bedenken Sie, dass es auch besonders neugierige Interessenten gibt, die in die Schränke gucken. Zumindest in die, die fest zur Wohnungseinrichtung gehören oder von Ihnen an den Nachmieter verkauft werden sollen. Also räumen Sie auch hier auf.

Außerdem müssen alle Räume der Wohnung vorbereitet werden. Potentielle Nachmieter möchten alle Räume sehen und nicht vertröstet werden, dass hinter der Tür theoretisch noch ein Zimmer wäre.

Erklären Sie, welche Räume noch zu der Wohnung gehören – Kellerräume, ein Bereich auf dem Dachboden, Fahrradabstellmöglichkeiten oder Trocknungsräume. Machen Sie eine komplette Führung.

Der Eingangsbereich als Empfangsbereich

Hier kommt es sehr auf den Schnitt der Wohnung an. Steht der Besucher direkt im Wohnzimmer, in der Küche oder gibt es einen Flur? Wenn der Flur sehr klein ist, wird er oft erst gar nicht wahrgenommen, sondern der Interessent läuft direkt in das erste Zimmer durch. Überraschen Sie ihn daher mit einem Highlight. Beispielsweise mit einem großen Bild oder leuchten Sie den Raum besonders gut aus. Wenn Ihre Wohnung so geschnitten ist, dass Küche oder Wohnzimmer als Eingang dienen, gibt es für die Räume besondere Tipps.

Die Küche als Frischewunder

Wichtig für die Präsentation einer Küche ist, alle Kleingeräte in den Schränken zu verstauen. Lebensmittel sollten ebenfalls nicht auf der Arbeitsplatte herumliegen. Stellen Sie ein paar Gewürze, Kräuter und ein paar Accessoires auf ein Tablett. So sieht es aufgeräumt aus und gibt ein Frischegefühl.

Das Wohnzimmer als Mittelpunkt

Da das Wohnzimmer meist den größten Raum in einer Wohnung darstellt, werden hier auch oft Entscheidungen getroffen. Der Interessent muss sich vorstellen können, wie man sich in der Wohnung wohlfühlen kann. Daher sollte hier viel mit Kissen und Decken gearbeitet werden. Es sollte das Gefühl rüber bringen sich sofort fallen zu lassen und einzuziehen.

Räumen Sie Fernbedienungen weg, räumen Sie alles ordentlich auf und legen Sie ein paar Zeitschriften oder Bücher dekorativ auf den Couchtisch.

Das Badezimmer als Wellness-Oase

Im Bad steht die Sauberkeit an oberster Stelle. Putzen Sie also hier besonders gründlich, hängen Sie frische Handtücher auf und arbeiten Sie mit ein paar Deko-Artikeln. Egal, wie klein der Raum ist, können Sie hier eine große Wirkung auf die potentiellen Nachmieter erwirken.

Das Schlafzimmer als Kuschelzone

Ins Schlafzimmer lassen die meisten Menschen ungern Besucher. Da es der intimste Raum in der Wohnung darstellt. Doch, um die Wohnung ordentlich zu präsentieren, kommen Sie nicht umher, die Wohnungsinteressenten hier hinein zu lassen. Wichtig ist in diesem Raum, dass das Bett ordentlich gemacht ist und das Bett mit Kissen und einer großen Decke einlädt. Und verstauen Sie Ihre Kleidung sorgfältig im Kleiderschrank. Herumliegende Socken kommen nicht gut an.

Kinderzimmer als Spielparadies

Wenn Ihre Wohnung ein weiteres Zimmer bereithält und Sie dieses als Kinderzimmer genutzt haben, zeigen Sie hier möglichst die Verspieltheit der Kinder. Im Kinderzimmer sollten kräftige, bunte Farben dominieren und Spielzeug und Kuscheltiere gekonnt in Szene gesetzt werden.

Balkon oder Terrasse als Frischluft-Bereich

Oft wird bei Vorbereitungen zu Besichtigungen der Balkon oder die Terrasse vergessen. Doch ein kahler, grauer Balkon lädt niemanden ein, sich nieder zu lassen oder sich hier lange auf zu halten. Putzen Sie auch hier und stellen ein paar Möbel mit Sitzkissen hin, sofern das Wetter mitspielt.

Das könnten Sie auch mögen:

Älterer Beitrag

Neuer Beitrag

Lassen Sie uns einen Kommentar da!

Hier finden Sie unsere Kommentar-Richtlinien.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert