Gardinenstange anbringen - Vorhangsysteme im Überblick

Gardinenstange anbringen - Vorhangsysteme im Überblick

Vorhänge und Gardinen schützen Sie nicht nur vor ungewünschten Blicken von außen, sondern sorgen auch für eine wohnliche Atmosphäre durch ihre optisch harmonische Wirkung. Ganz gleich, ob mit Schlaufenschal, Scheiben- oder Schiebegardine, es entsteht ein angenehmes und gesundes Raumklima. Lesen Sie hilfreiche Tipps in unserem Beitrag, um alle positiven Effekte nutzen zu können. Welches Vorhangsystem passt am besten zu Ihren Räumen?

Vorhangsysteme im Überblick

Es gibt verschiedenste Vorhangsysteme, mit denen Sie Ihre Gardinen und Vorhänge aufhängen können.

Rundstange oder Gardinenstange – Stilgarnituren sind beliebte Allrounder

In den meisten deutschen Haushalten findet sich die klassische Gardinenstange bzw. Rundstange. Diese gibt es in vielen verschiedenen Materialausführungen, was sie so flexibel macht. Zu jeder Einrichtung gibt es die passende Rundstange, egal ob aus Holz, Aluminium, Chrom oder Edelstahl. Auch die passenden Endstücke reichen von schlicht bis verschnörkelt.

Auf die Rundstange können Vorhänge mit Schlaufen und Ösen sowie Stores aufgezogen werden, aber auch Gardinen mit Kräuselband oder Faltenband können mit dem richtigen Zubehör auf einer Rundstange angebracht werden.

Typischerweise werden zwei Stangenhalter links und rechts vom Fenster in die Wand geschraubt. Bei großen Fensterfronten sollten Sie, zur besseren Stabilität, eine zusätzliche Halterung in der Mitte der Fenster anbringen. Zur Befestigung der Halterungen werden für die Schrauben Löcher gebohrt und Dübel gesetzt.

Stilgarnitur mit einer zusätzlichen Halterung in der Mitte

Stilgarnitur mit einer zusätzlichen Halterung in der Mitte.

Stilgarnituren bei tedox kaufen.

Schienensystem für Gardinenschiene oder Vorhangschiene - Für den zeitlosen Look

In einem Schienensystem werden Gardinen oder Vorhänge mithilfe von Rollhaken, Paneelwagen oder versteckten Gleitern befestigt. Es gibt ein- oder mehrspurige Schienen. Damit lassen sich bspw. verdunkelnde Vorhänge mit Gardinen als Sichtschutz leicht kombinieren.

Besonders in den letzten Jahren wurden Schiebegardinen und -vorhänge immer beliebter. Das liegt auch daran, dass in Neubauten mit deckenhohen Fenstern das Schienensystem an der Decke befestigt werden kann. Somit verdeckt die Stoffdekoration die gesamte Fensterfront. Ein klarer Vorteil gegenüber der Gardinenstange.

Auch in Räumen mit wenig Platz zwischen Fenster und Decke kann die Befestigung einer Gardinenschiene an der Decke eine elegante Lösung sein.

Die Schienensysteme bestehen meistens aus Aluminium, Kunststoff oder einem Holzkern mit einer Kunststoffverkleidung.

Schienensystem für Vorhangschiene.

Schienensystem für Vorhangschiene.

Schienensysteme bei tedox kaufen.

Durch den ebenen Verlauf der Schiebevorhänge arbeiten Hersteller auch mit großflächigen Motiven. Diese kommen bei Schiebevorhängen besonders gut zur Geltung.

Schiebevorhänge können Sie mit einer Vielzahl an großflächigen Motiven kaufen

Schiebevorhänge können Sie mit einer Vielzahl an großflächigen Motiven kaufen.

Schiebevorhänge bei tedox kaufen.

Gardinenstangen mit Innenlauf - Die perfekte Kombination

Für alle, die den Look einer Gardinenstange, aber die Funktion einer Gardinenschiene bevorzugen, ist die Rundstange mit Innenlauf die perfekte Wahl. Hier können jegliche Gardinen, Stores und Vorhänge auf Rollen, Paneelwagen und Gleitern eingeschoben werden.

Besonders in sehr hohen Räumen kann die Stange mit Innenlauf gegenüber der Deckenschiene die bessere Wahl sein.

Mit unseren Produkten aus der Serie "System" können Sie Ihre Stilgarnitur individuell zusammenstellen.

Rundstangen mit Innenlauf bei tedox kaufen.

Seilsystem – Modern und dezent

Wer leichte Vorhänge bevorzugt und nur eine kleinere Fensterbreite verdecken möchte, kann zu einem Seilsystem greifen. Schwere Stoffe oder eine Überlänge lassen aber auf Dauer das dünne Drahtseil durchhängen.

Befestigen Sie das Seilsystem oberhalb des Fensters, sodass Sie auch bei zugezogener Gardine das Fenster noch problemlos öffnen und kippen können. Das Seil wird in einer Halterung fixiert und durch das Drehen der anderen gespannt.

Ösen- und Schlaufenvorhänge werden direkt auf das Stahlseil aufgezogen. Für das Aufhängen von Stores und Gardinen benötigen Sie Klammern oder Haken.

In unserem Sortiment finden Sie eine günstige Seilspanngarnitur.

In unserem Sortiment finden Sie eine günstige Seilspanngarnitur.

Seilspanngarnitur bei tedox kaufen.

Klemmstange oder Vitragestange - Ohne bohren

Scheibengardinen lassen sich mithilfe von Klemmstangen bzw. Vitragenstangen am Fensterrahmen anbringen. Diese haben den Vorteil, dass Sie nicht in die Kunststofffenster bohren müssen.

Klemmstangen werden an den Fensterrahmen geklemmt und Vitragestangen können Sie mit Klebehaken auf den Rahmen setzen. Beide Varianten bieten den perfekten Halt für leichte Gardinen.

Leichte, weiße Vorhänge sind ideal, um sich vor neugierigen Blicken zu schützen und trotzdem viel Sonnenlicht in die Wohnung zu lassen.

Klemmstangen und Vitragenstangen bei tedox kaufen.

Das richtige Zubehör für Ihre Gardinen

Prinzipiell sind Ihren Gestaltungswünschen keine Grenzen gesetzt, denn heutzutage kann jeder Gardinentyp mit dem richtigen Zubehör an jedem Vorhangsystem befestigt werden.

Vorhänge mit Ösen und Schlaufen können ohne weiteres Zubehör auf klassische Rundstangen oder ein Seilsystem aufgezogen werden. Sollten Sie diese in einem Schienensystem aufhängen wollen, benötigen Sie für Schlaufengardinen spezielle Schlaufengleiter und für Ösenvorhänge geeignete Gleiter oder Rollen mit speziellen Haken. Diese können dann wie gewohnt in den Lauf des Schienensystems geschoben werden.

Zubehör für Ihr Gardinensystem bei tedox kaufen.

7 praktische Tipps: Gardinen und Vorhänge richtig aufhängen

Bei Ihrer Entscheidung für ein Vorhangsystem spielen neben Ihrem persönlichen Geschmack auch die Fenstergröße, die Schwere des gewählten Stoffes und die Deckenhöhe eine wichtige Rolle.

Befolgen Sie die folgenden sieben Tipps für ein optimales Ergebnis beim Aufhängen von Gardinen und Vorhängen.

1. Tipp: Platz zwischen Fenster und Decke entscheidend

Ob das Vorhangsystem an der Decke oder an der Wand angebracht wird, ist abhängig von der Architektur Ihrer Wohnung. Für Fenster, die bis zur Decke gehen, eignet sich nur ein Schienensystem mit einer Deckenbefestigung. Eine Gardinenstange kann zwar ebenfalls an der Decke befestigt werden, es kann aber gut sein, dass Sie Ihre Fenster dann nicht mehr öffnen können.

2. Tipp: Faustregel für Abstand zwischen Wand und Vorhang

Bei vielen Vorhangsystemen lässt sich der Abstand des Vorhangs zur Wand variabel einstellen. Gardinen und glatte Vorhänge sollten Sie eine Faustbreite entfernt von der Wand aufhängen. Vorhänge mit einem Faltenwurf benötigen etwas mehr Luft zur Wand. Rechnen Sie in diesem Fall mit 10 bis 15 Zentimeter. Der richtige Abstand zur Wand hat folgende Vorteile:

Luftzirkulation verhindert Feuchtigkeit an der Wand

Wenn die Vorhänge weit  genug von der Wand weg hängen, kann die Raumluft gut zirkulieren. Kondenswasser an den Fenstern wird damit gemindert. Das Risiko von Schimmel wird deutlich verringert.

Problemloses Öffnen und Kippen des Fensters

Wenn Sie alle Abstandsregeln einhalten, lassen sich Ihre Fenster öffnen und ankippen, ohne das der Stoff aufliegt. Auch damit ermöglichen Sie eine ungehinderte Luftzirkulation.

Vorhänge schweben förmlich

Nicht nur die Luftzirkulation um das Fenster wird besser sein, auch optisch macht sich der richtige Abstand zur Wand bemerkbar. Wenn die Falten der Vorhänge ideal fallen, wirkt der Stoff gefühlt leichter und eleganter.

3. Tipp: In die feste Außenwand bohren

Überprüfen Sie vor dem Bohren das Material der Wand. Gerade in Mietwohnungen mit häufigem Mieterwechsel kann eine Außenwand über die Jahre ganz durchlöchert sein. Bei einem Auszug wird häufig eine schnell zugespachtelte Wand hinterlassen. Sind vielleicht schon passende Bohrlöcher vorhanden, die Sie wieder nutzen können?

Auch sollten Sie sichergehen, dass Sie nicht in den Rolladenkasten bohren oder eine Dämmung beschädigen. Überprüfen Sie, ob Stromleitungen in der Wand verlaufen.

4. Tipp: Gardinenlänge richtet sich nach der Höhe

Während sich die Gardinenbreite nach der Größe des Fensters und dem Gardinenstil richtet, ist die Länge des Stoffes abhängig vom Abstand zwischen Boden und Vorhangsystem sowie Ihrem persönlichen Geschmack.

Es werden vier Varianten unterschieden:

Gardinenlänge bis zum Fensterbrett: Wenn der Platz unter dem Fenster zugebaut ist, wie durch eine Arbeitsplatte in der Küche, müssen Sie zu kurzen Gardinen greifen.

Gardinenlänge bis zum Fensterbrett

Gardinenlänge bis zum Fensterbrett

Schwebende Gardinen: Vorhänge mit Wellen sollten knapp über dem Bodenbelag enden. Dadurch verschmutzen sie nicht so leicht und lassen den Raum insgesamt höher wirken.

Beispiel für schwebende Vorhänge mit Wellen.

Beispiel für schwebende Vorhänge mit Wellen.

Gebrochene Gardinen: Diese liegen knapp auf dem Boden auf, wodurch ein optischer Bruch entsteht, der den Stoff breiter wirken lässt. Anstehende Gardinen sorgen für eine aufgeräumte Optik.

Liegen die Vorhänge etwas auf dem Boden auf wird von gebrochenen oder anstehenden Vorhängen gesprochen.

Liegen die Vorhänge etwas auf dem Boden auf wird von gebrochenen oder anstehenden Vorhängen gesprochen.

Bodenlange Vorhänge: Schals sehen dagegen dann am besten aus, wenn sie als bodenlange Vorhänge mit mehr als 10 Zentimeter des Stoffes auf dem Boden aufliegen. Richtig in Szene gesetzt wird eine elegante und romantische Atmosphäre geschaffen.

 Erschaffen Sie mit bodenlangen Vorhängen eine elegante und romantische Atmosphäre.

Erschaffen Sie mit bodenlangen Vorhängen eine elegante und romantische Atmosphäre.

5. Tipp: Gardinenbreite anhand der Fensterbreite bestimmen

Messen Sie die Breite Ihrer Fenster vor dem Kauf aus und addieren Sie pro Seite 20 Zentimeter hinzu. Fertiggardinen sind für Fenster in Standardgröße passend. Maßgardinen dagegen können Sie bei größeren oder kleineren Fensterbreiten individuell anfertigen lassen. Achten Sie auf einen Raff-Faktor von 1:2. Dies bedeutet, dass Sie pro Meter Fensterbreite zwei Meter Stoff kaufen müssen. Bei einer Fensterbreite von 120 Zentimeter benötigen Sie demnach 240 Zentimeter an Stoff.

6. Tipp: Vorhänge waschen und aufhängen

Für eine perfekte Raumwirkung sollten Sie Ihre passenden Gardinen vor dem Aufhängen waschen und je nach Anleitung auch bügeln.

7. Tipp: Gardinenstange waagerecht anbringen

Achten Sie bei der Montage der Gardinenstange auf die waagerechte Ausrichtung. Sind die Halterungen unterschiedlich hoch, fällt dies besonders bei dunklen Vorhängen vor einer weißen Wand auf. 

Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Gardinenstange anbringen

Herzlichen Glückwunsch! Sie haben sich für eine Stilgarnitur und passende Vorhänge ganz nach Ihren Wünschen entschieden. Jetzt müssen Sie die Stange nur noch montieren. Folgen Sie dazu unserer Anleitung für eine Wandmontage.

Einkaufsliste für Werkzeug zur Montage

  • Bleistift
  • Bohrmaschine
  • Schrauben und Dübel
  • Wasserwaage
  • Staubsauger
  • trittsichere Leiter

1. Schritt: Mittelpunkt an Gardinenstange und Fenster markieren

Für die perfekte Ausrichtung der Stilgarnitur müssen Sie sowohl die Mitte des Fensters als auch die Mitte der Stange mit einem Bleistift oder mit Klebeband markieren.

2. Schritt: Bohrlöcher für Halterungen anzeichnen

Messen Sie von der oberen Ecke des Fensters 10 Zentimeter nach oben und 15 Zentimeter zur Seite. Mithilfe einer Wasserwaage können Sie die zwei angezeichneten Punkte zusammen mit dem markierten Mittelpunkt kontrollieren.

Sollte zwischen Fenster und Decke nicht ausreichend Platz sein, ist es auch möglich die Gardinenstange an der Decke zu befestigen. Gerade bei langen Gardinenbahnen ist eine Deckenbefestigung oft die bessere Wahl.

Gehen Sie sicher, dass in der Wand keine Stromleitungen verlaufen. Ansonsten kann durch das Bohren schnell ein großer Schaden entstehen.

Bohrlöcher für Halterungen mit den richtigen Abständen anzeichnen.

Bohrlöcher für Halterungen mit den richtigen Abständen anzeichnen.

3. Schritt: Erste Halterung der Stilgarnitur anbringen

Wenn Sie die Markierungen kontrolliert haben, können Sie die erste Halterung anbohren. Sind Sie sich über die Beschaffenheit der Wand unsicher, hilft eine Probebohrung mit einem kleinen Bohrer. Gerade in Altbauten stoßen Sie häufig auf brüchiges Material.

Die Leistung gängiger Akkuschrauber reicht zum Bohren oft nicht aus. Nutzen Sie stattdessen einen Bohrhammer. Vermeiden Sie Staub und Dreck beim Bohren, indem eine zweite Person mit einem Staubsauger alles absaugt.

Sind Sie alleine? Dann können Sie auch einen Brief wie eine Tasche unter dem Bohrloch anbringen. Der meiste Staub wird hineinfallen. 

4. Schritt: Markierungen überprüfen

Während der Montage ist es ratsam, die Markierung der zweiten Halterung zu überprüfen. Nehmen Sie dazu erneut eine Wasserwaage zur Hand, an der Sie sich orientieren sollten.

5. Schritt: Loch für zweite Halterung bohren

Wenn die Markierung richtig gesetzt ist, können Sie erneut bohren, einen passenden Dübel einsetzen und die zweite Halterung anschrauben.

6. Schritt: Wenn nötig Gardinenstange kürzen

Damit die Vorhänge aufgeschoben nicht das Fenster verdecken, sollten Sie für die Länge der Gardinenstange die Fensterbreite ausmessen und pro Seite weitere 15 bis 30 cm einplanen, abhängig von Ihrem persönlichen Geschmack und den gegebenen Platzverhältnissen. Viele Rundstangen sind ausziehbar und somit in der Länge flexibel oder lassen sich problemlos mit einer Säge kürzen. Eine zu kurze Stange muss ersetzt werden.

Wenn Ihre Rundstange die perfekte Länge hat, können Sie die Endstücke anbringen.

7. Schritt: Gardinenstange befestigen

Befestigen Sie jetzt die Gardinenstange an einer Seite. Bevor Sie die Stange auch an der zweiten Halterung fest machen, sollten Sie, je nach Art der Aufhängung, die Gardinenringe, Schlaufen oder Ösen aufziehen. Anschließend hängen Sie die Rundstange auch in der zweiten Halterung ein. Fertig!

Das könnten Sie auch mögen:

Älterer Beitrag Neuer Beitrag

1 Kommentare

  • Corinna Seifert
    Guten Tag Zusammen, ich habe die Frage, ob Sie auch nach Hause kommen, um eine Besichtigung vor Ort zu machen und anschliessend Gardinen anzubringen? Das wäre in Afferde bei Hameln.
    Antworten
    • tedox Redaktionsteam
      Hey Corinna, leider bieten wir einen solchen Service nicht an. Unsere Kollegen in den Filialen beraten dich aber gern! Viele Grüße Dein tedox-Team
      Antworten

Lassen Sie uns einen Kommentar da! Kommentar verwerfen

Hier finden Sie unsere Kommentar-Richtlinien.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert