Landhaus-Einrichtungsstil – Wohnen mit rustikalem Charme

Landhaus-Einrichtungsstil – Wohnen mit rustikalem Charme

Das hektische Alltagsleben führt dazu, dass sich zunehmend mehr Menschen zurückziehen und dem Stress entfliehen wollen. Sie wünschen sich Entspannung und einen ruhigen Ort im Grünen. Für viele stellt das Landhaus das Sinnbild dieser Wünsche dar. Die Assoziation mit alten und verbrauchten Möbeln ist dabei fehl am Platz. Denn dieser Einrichtungsstil besteht aus einer Kombination von traditionellen, ländlichen und modernen Elementen, die eine harmonische Gesamtwirkung erzeugen. Mit unseren Tipps wird auch Ihre Stadtwohnung ein Ort der Entspannung!

Landhausstil Möbel & Materialien

Landhausstil-Moebel

Die Natur macht das friedliche Landleben aus – das zeigt sich auch in den Möbeln des Landhausstils. Die Nachhaltigkeit wird zunehmend zum breiteren Lebensstil. Die Verwendung regionaler Produkte führt zu einem bewussteren Konsum und transportiert die Werte des Landlebens. Deshalb werden die Möbel aus natürlichen Materialien geschaffen, die in der Natur zu finden sind. Dazu gehören dunkles Holz, Rattan, Stein, Keramik und Ton. Achten Sie auf Möbel mit FSC-zertifiziertem Holzwerkstoff, da das Material aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern stammt. Die Möbel sind meistens aufwendige Handwerksstücke, die mit vielen Details geschnitzt, bemalt oder gedrechselt wurden. Zwischen den dunklen Massivmöbeln können auch Fundstücke vom Flohmarkt oder Antiquitäten ihren Platz finden. Die abgenutzte Optik und die raue Oberfläche bringen dabei ein nostalgisches Flair in die Einrichtung.

Stoffsofas bewirken einen Bruch zwischen dem dunklen Holz und machen den Raum gemütlicher. Sie können mit Baumwollstoffen, Leinen und auch Leder bezogen werden. Der Landhausstil setzt großen Wert auf Gemütlichkeit! So können Sie auch einen ovalen Fellteppich in der Raummitte platzieren. Die runden Formen zeigen, dass alles im Einklang miteinander steht. Die Küchengeräte stechen durch Materialien wie Zink und Kupfer hervor. Allgemein sollten Sie nicht zu viel in den Raum stellen, so wirkt er offener und geräumiger.

Landhausstil-Wand

Wandgestaltung

Bei der Wandgestaltung gilt ebenfalls das Motto: Weniger ist mehr! Der Raum soll offen und freundlich wirken. Weiße Wände eignen sich daher sehr gut. Um etwas mehr Urlaubsfeeling zu erzeugen, können die Wände mit Holz verkleidet werden. Wer lieber den Industriecharme mag, kann unverputzte Wände oder Backsteinoptik verwenden. Im Bad hingegen sehen bemalte Fliesen besonders schön aus. Mit Blumen, Mustern oder Tieren darauf werden sie zum Hingucker!

Landhausstil-Farbe

Farben

Der Landhausstil lässt sich wunderbar mit anderen Stilen verknüpfen. Sie bevorzugen es farbenfroh? Dann streichen Sie die Wände doch in pastelligem blau oder gelb. Wer es nicht so auffällig mag, kann den skandinavischen Stil probieren – Mint und Rosé bringen die Natur direkt in Ihre vier Wände. Für den mediterranen Look eignen sich Terrakotta und Olivgrün als Farben. Von Erd- und Sandtönen über Metalltöne zu klassischem weiß – Alle Pastellfarben sind erlaubt! Akzente werden durch kräftige Kontraste gesetzt. Zum Beispiel durch ein dunkles Kirschrot, Zitronengelb oder ein tiefes Moosgrün.

Deko im Landhausstil

Deko

Der Landhaus-Einrichtungsstil ist vielfältig und kann individuell gestaltet werden. Das gilt auch für die Dekoration. Ein Bestandteil davon ist der Used Look. Auf dem Flohmarkt können Sie nicht nur tolle gebrauchte Möbel finden, sondern auch andere verborgene Schätze, die leichte Gebrauchsspuren aufweisen. Zum Beispiel aufwendig bemaltes Porzellan mit floralem Muster oder pastelliger Glasierung. Muster bringen die gewisse Frische in die Einrichtung und lassen den Raum optisch leichter wirken. Sie können auf Tischdecken oder der Bettwäsche zu finden sein. Neben den traditionellen Mustern, wie Streifen und Blumen, sind auch Karos und Punkte beliebt. Aufwendig verzierte Spiegel mit Verzierungen im Barock-Design sehen toll aus und lassen den Raum größer wirken.

Das wichtigste des Landhausstils ist die Natur! Mit wenig Aufwand können Sie in jeder Jahreszeit Ihre Deko selbst machen. Dazu müssen Sie nur schauen, was in Ihrem Garten zu finden ist. Ob Pfingstrosen im Frühling, Kornblumen im Sommer, oder Kürbisse im Herbst – auf dem Tisch oder in einer Gießkanne aus Zink sehen sie umwerfend aus!

Beleuchtung

Beleuchtung

Licht kann einen positiven Einfluss auf die Stimmung der Menschen haben. Der Landhaus-Einrichtungsstil zeigt sich offen und lichtdurchflutet. Rustikale Leuchten mit Blumenverzierungen, Lampen aus Eisen mit Stoffschirmen in Pastellfarben oder mit bunter Bemalung – die Lampen bringen eine Leichtigkeit in den Raum. Kerzen sorgen für eine romantische Stimmung und scheinen mit einem warmen Licht. Für eine exklusive Beleuchtung können Kronleuchter aus Metall einen großen Raum zum Strahlen bringen. Sie sind ein echter Blickfang!

Es gibt keinen klaren Landhausstil. Die Umsetzung variiert je nach Region, sodass Sie Ihrer Kreativität freien Lauf lassen können. In Frankreich und Italien dominiert der maritime Einfluss, beispielsweise die Dekoration mit Keramik. In England sind viele Muster gemixt. Die skandinavischen Länder setzen auf Klarheit und reduzieren die Einrichtungselemente. In Deutschland wird normalerweise ein Bauernhofstil bevorzugt, bei dem viel Holz verwendet wird.

Probieren Sie es aus und bringen Sie etwas Natur in Ihre Wohnung!

Das könnten Sie auch mögen:

Älterer Beitrag Neuer Beitrag

Lassen Sie uns einen Kommentar da! Kommentar verwerfen

Hier finden Sie unsere Kommentar-Richtlinien.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert