Kürbissorten – Diese Arten eignen sich als Kürbisdeko

Kürbissorten – Diese Arten eignen sich als Kürbisdeko

Im Herbst gibt es Kürbisse an jeder Ecke zu kaufen. Gerne werden die knallorangenen Gewächse als Deko-Hingucker genutzt. Und beim Schnitzen stellt sich oft die Frage: Was machen mit den Kürbiskernen und Schnitzresten? In der Küche lassen sich nicht alle Kürbisarten bedenkenlos auftischen. Erfahren Sie mehr über die Kürbissorten und ihren vielfältigen Einsatz.

Kürbissorten-Übersicht

Die Wahl der richtigen Kürbissorte ist nicht nur für das Kürbisschnitzen wichtig, sondern ist auch zur Weiterverwertung beim Kochen das A und O. Sie wissen bereits: Nicht jeder Kürbis ist zum Verzehr geeignet. Die Kürbissorten werden grob in Zierkürbisse, giftige Kürbisse und essbare Kürbisse unterteilt.

Kürbissorten giftig: Nicht essbare Kürbisse

Kürbissorten: Zierkürbisse dekorieren

unsplash.com/@alschim

Zu den nichtessbaren Kürbissorten gehören Zierkürbisse. Doch was sind Zierkürbisse eigentlich? Als Zierkürbisse werden oft Kürbisgewächse der giftigen Art bezeichnet. Diese eignen sich nur als Dekoration und sollten nicht zum Kochen verwendet werden, da sie für leichte Vergiftungserscheinungen sorgen können. Grund dafür ist der giftige Bitterstoff Cucurbitacin, der im Körper die Schleimhaut im Magen-Darm-Bereich auflöst. Die folgenden Kürbisarten sollten Sie daher unbedingt von Ihrem Speiseplan streichen:

  • Bicolor Pear
  • Turbankürbis
  • Schwanenhals
  • Speckled Swan
  • Lagenaria siceraria

Woran erkennt man giftige Kürbisse? Schmeckt der Kürbis stark bitter, ist das Gift in zu hoher Konzentration vorhanden. Spucken Sie das Probestück sofort aus – Statt den Kürbis wegzuschmeißen, nutzen Sie ihn doch als Deko?!

Zierkürbissorten: Zierkürbisse dekorieren

Diese Kürbissarten sind zwar nicht zum Verzehr geeignet, aber machen sich dafür umso besser auf den Stufen des Hauseingangs, direkt vor der Wohnungstür oder in den eigenen vier Wänden. Zu den beliebten Zierkürbissorten in Deutschland gehören:

  • Autumn Wing
  • Kronenkürbis
  • Mini Ball
  • Flat Striped
  • Bischofsmütze
  • Pear Bicolor

Extra-Tipp: Sie können auch ganz einfach Ihre eigenen Zierkürbisse im Garten anpflanzen. Die Samen bekommen Sie im Gartencenter. Diese müssen dann nur noch eingepflanzt und an einen warmen Ort gestellt werden.

Kürbissorten als Deko: Herbstliche Ideen

Ob als Suppe, Kuchen oder Dekoration – Kürbisse sind nicht nur in der Anwendung vielfältig, sondern auch in ihrer Optik. Besonders im Oktober, wenn Halloween naht, bietet sich der Kürbis als wunderschöne Dekoration an. Mit ihren vielfältigen und kräftigen Farben sorgt der Kürbis für eine herbstliche Atmosphäre. Die handliche Größe von Zierkürbissen eignet sich perfekt als Tischdekoration.

Tipp: Beim Kauf für Deko-Zwecke sollten Sie unbedingt darauf achten, dass der Kürbis nicht zu reif ist. Er sollte hart und stabil sein, sodass er einige Wochen hält.

Basteln Sie doch mal ein schönes Tischgedeck aus Blättern, einem Kastanienkranz kleinen Kürbissen und Beeren. Oder nutzen Sie statt einer Blumenvase einen Kürbis, indem Sie Ihr Blumenarrangement hineinlegen. Mögen Sie lieber die klassische Art? Planen Sie zum Beispiel mit Ihrer Familie ein kleines Event, um einen Kürbis zu schnitzen. Wofür Sie sich auch entscheiden, mit einer herbstlichen Kürbis-Deko schaffen Sie garantiert eine tolle Atmosphäre für sich, Ihre Nachbarn und Ihre Gäste.

Welche Kürbissorten sind essbar?

Kürbissorten: Essbare Kürbisse

pixabay.com/@stevepb

Die meisten Kürbissorten eignen sich zum Kochen. Ob als leckere Suppe, als Kuchen oder als Gemüse – Kürbisse lassen sich zu vielem verarbeiten. Wenn Sie Ihren Kürbis im Supermarkt kaufen, können Sie davon ausgehen, dass er verzehrt werden kann. Dort finden sich häufig vor allem folgende essbare Sorten:

  • Hokkaido
  • Butternut / Avalon
  • Green Delicious
  • Spaghettikürbis
  • Muscat de Provence

Übrigens: Statt die frischen Kerne zu entsorgen, können Sie sie auch einfach selbst rösten.

Geeignete Kürbissorten zum Schnitzen

Was wäre eine bessere Halloween-Dekoration als ein geschnitzter Kürbis? Achten Sie beim Kauf darauf, dass Ihr Kürbis nicht beschädigt wurde und keine Kratzer hat, da diese sonst schnell anfangen zu faulen. Auch die Größe sollte sich zum Schnitzen eignen und nicht zu klein sein. Im Folgenden empfehlen wir die besten Halloween-Kürbisse zum Schnitzen – unterteilt in groß und klein.

Große Kürbissorten:

  • Rocket
  • Butternut-Kürbis
  • Aspen
  • Early Harvest
  • Jack O’Lantern
  • Malkürbis-Mischung
  • Tom Fox

Kleine Kürbissorten:

  • Hokkaido
  • Muskatkürbis
  • Baby Beat
  • Baby Boo

Viel Spaß beim Schnitzen, Dekorieren und Essen wünscht Ihnen Ihr tedox-Redaktionsteam!

Das könnten Sie auch mögen:

Älterer Beitrag Neuer Beitrag

Lassen Sie uns einen Kommentar da! Kommentar verwerfen

Hier finden Sie unsere Kommentar-Richtlinien.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert