Kaltverschweißen von PVC-/CV- oder Vinyl-Belägen

Kaltverschweißen von PVC-/CV- oder Vinyl-Belägen

Was ist Kaltverschweißen?

Eine Verbindung ohne Wärmebelastung: Kaltverschweißung bezeichnet die Eigenschaft eines Materials, das sich bei Raumtemperatur schnell mit sich, oder wie bei Klebstoffen, nahezu jeder anderen Oberfläche verbinden lässt. Heute gibt es moderne Klebstoffe mit hoher Haltbarkeit, die für zu Hause oder in verschiedenen Branchen notwendig sind. Ein solches Material ist Kaltschweißen.

Vinyl-, CV- oder PVC schweißen

Meist müssen verschiedene Böden oder mehrere Bahnen eines Bodenbelags miteinander verbunden werden. Heute erkläre ich das Kaltverschweißen von PVC-Belägen mittels der Klebebandmethode. Diese Art von Übergang wird verwendet, um etwaige Übergangsschienen überflüssig zu machen bzw. einen geschlossenen und dichten Übergang zu bekommen, damit der PVC- oder CV-Belag wirkt, wie aus einem Stück.

Sie benötigen folgende Materialien:

Zubehoer-PVC-kalt-verschweißen

Kaltverschweißen – Vorbereitung des Untergrundes

Als erstes sollte der Untergrund sauber, trocken, staub- und fettfrei sein.

Klebereste von vorherigen Bodenbelägen sollten Sie entfernen. Am besten einmal den Untergrund wischen, um eventuellen Staub und Schmutz  zu entfernen. Wichtig: Den Boden dann richtig trocknen lassen.

Nun geht es los! Das eigentliche Verschweißen des Belags

Nachdem Sie den Untergrund gereinigt haben, legen Sie den PVC- oder CV-Belag überlappend hin, um zu sehen, in wieweit er angepasst werden muss.

PVC-kaltverschweißen-schritt-1

Dann schneiden Sie sich den Belag passend zu. Am besten so, dass sich die beiden Enden leicht berühren. Klappen Sie diese beiden Enden um und verkleben Sie einen Streifen doppelseitiges Klebeband auf den Untergrund. Dann ziehen Sie das Deckpapier vom Klebeband ab und klappen die vorher zugeschnittenen Enden wieder zurück auf den Boden. Drücken Sie nun den Belag fest.

PVC-kaltverschweißen-schritt-2

PVC-kalt-verschweißen-schritt-3

Kaltverschweißen – Der Anfang ist gemacht

Nun beginnt das Verschweißen selbst. Bitte nehmen Sie sich für diesen Teil mehr Zeit, denn umso schöner wird das Ergebnis sein.

1. Als erstes sollte der Übergang mit Tesa-Krepp abgeklebt werden. Verwenden Sie hierzu möglichst ein breites Krepp-Band. Dieser Punkt ist wichtig, damit kein Kaltschweißmittel dahin gelangt, wo es nicht hingehört. Schließlich kann das Mittel die Oberfläche beschädigen.

PVC-kaltverschweißen-schritt-4

2. Schneiden Sie eine Kerbe in das Tesa-Krepp als „Auffangrinne“ für das Kaltschweißmittel.

PVC-kalt-verschweißen-schritt-5

3. Ziehen Sie dann mit Hilfe der Kartusche das Kaltschweißmittel in einer Linie entlang der Kerbe im Krepp.

PVC-kaltverschweißen-schritt-6

Achtung: Bitte passen Sie auf, dass keine Tropfen auf die später zu sehende Oberfläche kommen.

Fast geschafft: Trocknen lassen

Lassen Sie die verschweißten Stellen nun ca. 1 Stunde trocknen. Danach können Sie das Tesa-Krepp entfernen und Ihre Arbeit begutachten. Wenn alles bis hierhin geklappt hat, sollte Ihr Ergebnis so aussehen:

PVC-kaltverschweißen-schritt-7

Passt? Herzlichen Glückwunsch. Dann wünsche Ihnen noch viel Freude mit Ihren neuen Übergängen.

▶️ In unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung zum PVC verlegen beantworten wir die häufigsten Fragen.

Das könnten Sie auch mögen:

Älterer Beitrag Neuer Beitrag

2 Kommentare

  • PVC-SHOP7
    wow, so gehts auch .....
    Antworten
  • Patrick Schneider
    Hallo, Super Anleitung, Beschreibung und Bilder sind für den Heimwerker leicht verständlich. Die Umsetzung hat bei mir auf Anhieb geklappt. Sah zwar nicht ganz so gut aus, wie beim Verfasser dieses Beitrages, aber besser als früher. Vielen Dank und Grüße Patrick Schneider Ein Treuer TEDOX Kunde
    Antworten

Lassen Sie uns einen Kommentar da! Kommentar verwerfen

Hier finden Sie unsere Kommentar-Richtlinien.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert