tedox Logo Zurück zum Onlineshop
Blog post

Pflanztöpfe reinigen

Zuletzt geändert: 12. September 2019

Wenn der Herbst Einzug gehalten hat und die sonnig-warmen Stunden auf der Terrasse oder dem Garten gezählt sind, ist es Zeit, den Garten winterfest zu machen und Kübelpflanzen zu entsorgen oder zum Überwintern vorzubereiten.

Das ist auch die richtige Zeit, um die leeren Kübel zu reinigen und für den nächsten Einsatz im neuen Jahr einzulagern. Warum man Pflanztöpfe und Tonkübel reinigen sollte und wie das am besten geht, erklären wir hier.

blumentöpfe

Saubere Pflanztöpfe für kräftige Pflanzen

Damit auch im nächsten Jahr wieder schöne, üppige Pflanzen in den geliebten Tonkübeln und Pflanztöpfen gedeihen und Freude am Garten oder dem Balkon machen, sollten diese nach der Pflanzsaison gründlich gereinigt werden.

Schimmelsporen und Bakterien die sich in der alten Blumenerde getummelt haben, können sich in den Töpfen ansetzen und im nächsten Jahr dafür sorgen, dass die Blumenpracht leider nicht ganz so üppig gedeiht.

Reinigung

Nicht nur Terrakotta-, sondern auch Plastik-Kübel, sollten Sie im Herbst vor der Einlagerung reinigen. Hierfür benötigen Sie lediglich ein paar haushaltsübliche Dinge:

  • Lappen
  • Bürsten (Nagel- oder Spülbürste, ggf. alte Zahnbürste)
  • Schleifpapier
  • Warmes Wasser
  • Essig

Zunächst sollten Sie Essig und warmes Wasser im Verhältnis 1:4 mischen. Plastiktöpfe können Sie mit der Mischung einfach auswaschen und zum Trocknen in den Garten stellen. Auf Spülmittel sollten Sie bei der Reinigung verzichten, da Spülmittelrückstände in den Töpfen für die Neubepflanzung nicht optimal sind. Andernfalls sollten Sie die Töpfe großzügig mit klarem Wasser nachspülen.

Terrakottatöpfe sind meist schwieriger zu reinigen, da diese oft Kalkablagerungen aufweisen.  Hier empfiehlt es sich, stark beschmutzte Töpfe zunächst in Essigwasser einzuweichen.

Anschließend können diese dann mit Lappen ausgewischt und mit Bürsten ordentlich abgeschrubbt werden. Hartnäckige Kalkablagerungen können Sie zusätzlich mit feinem Schleifpapier abreiben.

Anschließend werden die Töpfe noch einmal mit klarem Wasser abgespült und zum Trocknen aufgestellt.

Lagerung

Wenn alle Töpfe gesäubert und gut durchgetrocknet sind, können Sie diese sicher in Garage oder Keller bis zum nächsten Jahr verstauen. Falls Sie die Töpfe an nicht frostsicheren Orten lagern, sollten Sie unbedingt darauf achten, dass die Terrakottakübel richtig trocken sind und bleiben. Feuchte Töpfe könnten sonst bei Frost Schaden nehmen und springen.

Das könnten Sie auch mögen:

Älterer Beitrag

Neuer Beitrag

Lassen Sie uns einen Kommentar da!

Hier finden Sie unsere Kommentar-Richtlinien.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert