Quelle: pexels.com/@ Max Vakhtbovych
Vintage-Stil: Der Einrichtungsstil für Individualisten

Vintage-Stil: Der Einrichtungsstil für Individualisten

Der Vintage-Stil ist angesagter wie nie zuvor! Bezeichnungen wie alt oder altmodisch werden ihm nicht gerecht. Es gibt Einrichtungsstile, die niemals aus der Mode kommen. Mittlerweile werden für den Vintage-Stil auch Synonyme wie Retro, Antik oder Shabby-Chic verwendet - aber sind diese Betitelungen auch wirklich Vintage?

Wir bringen Licht ins Dunkel und erklären Ihnen, welche Unterschiede die jeweiligen Einrichtungsstile mit sich bringen. Eins steht allerdings fest - alle vier Stile berufen sich auf guten Geschmack!

Shabby-Chic-Einrichtungsstil kurz erklärt

Shabby-Chic sieht gebraucht aus und lebt die Mentalität „aus alt - mach neu“ - dabei ist nur wichtig, dass man ein stimmiges Gesamtbild zum Schluss erhält. Man kann diesen Used-Look entweder kaufen oder selbst gestalten.

Schnelle Definition vom Retro-Look

Retro Möbelstücke erwecken den Anschein, dass sie vor geraumer Zeit hergestellt wurden. Allerdings ist das nur Tarnung, da diese in der jetzigen Zeit produziert und käuflich erworben werden können.

Der Antike-Stil erzählt eine Geschichte

Um einem Möbelstück den „Status“ Antik zu geben, kann man sich an die Faustregel „älter als 100 Jahre“ halten. Da sie schon etliche Jahrzehnte hinter sich haben, können sie eine wunderschöne Geschichte erzählen. Das Alter darf und soll man ihnen auch ansehen.

Vintage-Wohnstil im Überblick

Bei Vintage geht es weder darum, aus alt neu zu machen, noch um den Look so zu kaufen. Die Möbelstücke sind im Stil der 50er bis 70er Jahre des 20. Jahrhunderts und wurden in dieser Zeit gefertigt.

Jetzt, wo alle Unklarheiten beseitigt sind, nehmen wir den Vintage-Stil genauer unter die Lupe.

Vintage Einrichtungsstil: Tapeten & Farben

Vintage Einrichtungsstil: Tapeten & Farben

Vintage ist ein sehr facettenreicher Einrichtungsstil und kann beliebig kombiniert werden. Sie können als Eyecatcher eine dezente Blumentapete oder klassische Fotos in Schwarz-Weiß oder Farbe nehmen. Anstelle von einer Blumen- oder Mustertapete, können Sie die Wandgestaltung ebenso dezenter halten. Greifen Sie auf elegante Pastelltöne wie Himmelblau oder Altrosé zurück. Typisch für den Vintage-Stil ist ein Lindgrün, aber Sie können auch kräftige Farben wie Petrol, Gold oder Ocker wählen. Achten Sie nur darauf, dass sie eine klare Linie ziehen und sich die ausgesuchte Farbe in der Deko oder in den Accessoires wiederfindet. Sie erhalten somit ein einheitliches Gesamtbild, egal wie Sie sich bei der Wandgestaltung entscheiden.

Vintage Einrichtungsstil: Die passenden Materialien

Das wohl bekannteste Material bei diesem Einrichtungsstil ist Holz, da man bei ihm die meisten Gebrauchsspuren wiederfindet. Darum geht es im Wesentlichen sie erzählen dadurch eine Geschichte. Sie sollten nur daran denken, dass Sie auf Gemeinsamkeiten, wie das Material oder die Farbe achten. Wenn Sie es moderner möchten, können Sie auch auf starke Materialkontraste setzen. Kombinieren Sie z.B. Holz, Metall oder Stein.

Vintage Einrichtungsstil: Die passenden Materialien

pixabay.com/@skitterphoto

Was passt zum Vintage-Stil? Deko & Accessoires

Da Sie durch den Vintage-Stil einen individuellen Look kreieren, der nicht zwangsläufig an eine Epoche gekoppelt ist, können Sie Ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Nachteilig daran ist, dass Sie dadurch auch einen kunterbunten Stilmix erhalten, der sehr konzeptlos oder überladen wirken kann. Sie möchten keinen Eindruck eines Museums vermitteln, seien Sie deshalb mit Dekorationen und Accessoires sparsam.

Was halten Sie von stabilen Truhen? Sie haben nicht nur ausreichend Stauraum zur Verfügung, sondern sind zudem ein echter Eyecatcher. Alternativ können Sie sich für einen Schaukelstuhl entscheiden, indem Sie Ihre Seele baumeln lassen können. Es sind manchmal nur ein paar Kleinigkeiten, um einen Hingucker zu erhalten.

Beleuchtung im Vintage Einrichtungsstil

Beleuchtung im Vintage Einrichtungsstil

pexels.com/@Anna Romanova

Um für die perfekte Atmosphäre zu sorgen, darf die passende Beleuchtung nicht fehlen. Hier ist mehr allerdings auch erwünscht. Kombinieren Sie Tisch-, Steh-, Pendel- oder Deckenleuchten miteinander. Ohne Scheu, können Sie auch auf einen Kronleuchter in Gold zurückgreifen.

Vintage Einrichtungsstil – die passenden Möbel kaufen

Ein Original zu erkennen, wird Ihnen am Anfang zwar schwerfallen, aber wir versprechen Ihnen, dass Sie ein Gespür dafür entwickeln werden. Die Möbelstücke zeichnen sich durch echt Handarbeit und hochwertige Materialien aus. Mittlerweile sind auf der ganzen Welt etliche Plagiate erhältlich, allerdings weisen diese eine relativ miserable Verarbeitung auf. Sie werden solch ein Einzelstück nicht an jeder Ecke finden.

Unsere Tipps zum Vintage-Stil:

Vintage Möbel finden Sie nicht überall, denn sie sind richtige Raritäten geworden. Werden diese zu günstig angeboten, ist Vorsicht geboten! Sie müssen auch nicht viel Geld ausgeben, um Ihre Schätze restaurieren zu lassen. Machen Sie ein DIY-Projekt daraus und erschaffen Sie sich Ihr individuelles Einzelstück. Vielleicht reicht auch schon eine gründliche Politur aus, um Ihrem Lieblingsstück neuen Glanz zu verleihen.

Lassen Sie sich von unseren Tipps inspirieren und bringen Sie die Geschichte der Möbelstücke in Ihre Wohnung!

Das könnten Sie auch mögen:

Älterer Beitrag Neuer Beitrag

Lassen Sie uns einen Kommentar da! Kommentar verwerfen

Hier finden Sie unsere Kommentar-Richtlinien.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert