tedox Logo Zurück zum Onlineshop
Blog post

Gut für Umwelt und Portemonnaie – Putzmittel selbst herstellen

Zuletzt geändert: 18. September 2019

Putzmittel selbst zu machen bringt viele Vorteile mit sich. Sie sind nicht nur günstiger, sondern auch besser für unsere Gesundheit und die Umwelt. Mit nur wenigen Zutaten und ein wenig Zeit lassen sich die Reiniger ganz einfach selbst herstellen. Wie das funktioniert, zeigen wir Ihnen im folgenden Beitrag.

Mit nur wenigen Produkten lässt sich ein Großteil an Reinigern selbst herstellen. Dabei entscheiden Sie selbst, welche Inhaltsstoffe Sie in welcher Menge verwenden möchten. Zudem sparen Sie sich einige Plastikverpackungen und belasten nicht unnötig das Wasser mit Chemikalien, wie es bei konventionellen Reinigungsmitteln oft der Fall ist.

Sie benötigen:

  • Natron und Soda
  • Zitronensäure
  • Kernseife
  • Essig bzw. Essigessenz

Allzweck-Reiniger

Mischen Sie jeweils ein Teil Natron, Zitronensäure und Kernseife zusammen und verdünnen Sie dies nach Bedarf mit Wasser. Der Reiniger eignet sich perfekt für die alltäglichen Verschmutzungen und kann auf allen Oberflächen angewendet werden.

Kalk-Reiniger

Ein selbstgemachter Reiniger aus Zitronensäure oder Essig(säure) wirkt effektiv gegen Kalk. Zitronensäure lässt sich auch ohne Bedenken auf empfindlichen Flächen verwenden, wie zum Beispiel auf Armaturen. Mischen Sie hierfür in einer Sprühflasche 300ml lauwarmes Wasser mit 1-2 EL Essig oder Zitronensäure zusammen. Bei Bedarf können Sie auch noch etwas Spülmittel hinzugeben.

Auch eignen sich die Produkte bestens, um Küchengeräte zu entkalken. Die richtige Dosierung dafür entnehmen Sie aus der Anleitung der Packung.

Waschmittel Soda

Flecken-Entferner

Auch Kernseife hilft, um Ihre Wäsche wieder strahlen zu lassen und Flecken auf Polstern und Teppichen zu entfernen. Denn Kernseife hat eine starke Reinigungswirkung und wirkt erfolgreich gegen Fett-und Ölflecken. Bei sehr hartnäckigen und eingetrockneten Flecken können Sie auch Essig oder Natron verwenden. Die Säure lockert die Fasern auf und löst den Schmutz. Doch vorsichtig – die Produkte können bleichend wirken. Bitte testen Sie dies vorher an einer unauffälligen Stelle.

Waschmittel Kernseife

Abfluss-Reiniger

Natron eignet sich sehr gut als Reinigungsmittel für Küche und Bad. Dort helfen Natron und Essig bei verstopften Abflüssen. Denn der Wirkstoff wirkt wasserenthärtend und löst Fett und Kalk. Somit gilt Natron als echte Wunderwaffe gegen hartnäckige Verschmutzungen.

Schütten Sie bei verstopften Abflüssen das Natron in den zu reinigenden Abfluss. Gießen Sie den Essig langsam hinterher und legen Sie anschließend ein feuchtes Tuch über die Öffnung. Warten Sie ca. 10 Minuten ab und spülen Sie mit reichlich warmen Wasser nach.

Das könnten Sie auch mögen:

Das tedox Redaktionsteam setzt sich aus Mitarbeitern des Unternehmens zusammen. Die Mitarbeiter stammen aus unterschiedlichen Bereichen des Unternehmens, um bei jedem einzelnen Beitrag von Hintergrundwissen zum Thema profitieren zu können.

Älterer Beitrag

Neuer Beitrag

Lassen Sie uns einen Kommentar da!

Hier finden Sie unsere Kommentar-Richtlinien.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert