Quelle: pexels.com/@Max Vakhtbovych
Japandi – der Interior Trend von 2021

Japandi – der Interior Trend von 2021

Der Japandi Einrichtungsstil steht für einen japanisch-skandinavischen Stil und ist durch sein reduziertes Design geprägt. Dieser Stil definiert sich durch Funktionalität und verkörpert trotzdem Gemütlichkeit und Wärme.

Japandi-Stil: Was ist das?

Der Einrichtungsstil Japandi ist eine Mischung des japanischen und skandinavischen Wohnstils und genau dieser Stilmix harmoniert perfekt zusammen. Der Minimalismus aus Skandinavien in Kombination mit reduzierter Ästhetik aus Japan ergänzen sich und es entsteht ein „match made in heaven“. Wenn Sie das skandinavische Flair und die fernöstliche Kultur mögen, werden Sie den Japandi Wohntrend lieben. Sie möchten mehr über ihn erfahren? Wir zeigen Ihnen, was Sie über diesen Interior Trend von 2021 wissen müssen.

Farben & Tapeten des Japandi-Wohntrends

Wohnzimmer im Japandi Stil

Bei dem japanischen- und skandinavischen Einrichtungsstil rücken Naturtöne wie Braun, Beige und Terracotta in den Vordergrund. Sie können auch zu einem Grau oder Schwarz tendieren, wenn Sie mit diesen Farben sparsam umgehen. Für Farbakzente können Sie allerdings kräftige Farben wählen, wie ein Smaragdgrün, ein Indigoblau oder ein Auberginen Ton. Achten Sie nur darauf, keine Tapete mit wilden Mustern zu verwenden, dass würde das komplette Gesamtbild des Japandi Stils durcheinanderbringen.

Materialien des Japandi Einrichtungsstils

Tisch aus Holz

pexels.com/@Medhat Ayad

Holz ist bei diesem Stil ein absolutes Must-have, denn es steht bei dem skandinavischen- und japanischen Einrichtungsstil im Vordergrund. Allerdings unterscheiden sich die Holzarten. Bei dem Skandinavischen-Stil wird eher auf Eiche und Fichte und im Japanischen-Stil wird auf dunkle Hölzer wie Akazie und Walnuss zurückgegriffen. Keine Angst, Sie müssen sich jetzt nicht für eine Holzart entscheiden, sondern haben Sie Mut und bringen Sie die hellen und dunklen Hölzer miteinander in Verbindung. Was halten Sie von einem Tisch aus Eiche mit Stühlen aus Walnuss? Damit kreieren Sie nicht nur einen richtigen Eyecatcher, sondern lassen den Japandi Einrichtungsstil für sich sprechen. Neben Holz sind unbehandelte Naturmaterialien wie Leinen, Baumwolle und Jute unverzichtbar im Japandi-Look.

Wohnzimmer im Japandi-Stil

Wohnzimmer

pexels.com/@Max Vakhtbovych

Um Ihr Wohnzimmer gekonnt in dem Japandi-Stil in Szene zu setzen, empfehlen wir filigrane Möbelstücke, die kurze und dünne Beine haben. Diese verleihen dem Raum einen gewissen Hauch von Leichtigkeit. Wichtig hierbei ist, dass Sie Ihren Möbelstücken genug Raum geben, um ihre volle Wirkung zu entfalten. Wenn diese zu dicht aneinandergestellt werden, wirkt es unruhig und überladen und wir möchten mit diesem Einrichtungsstil Wärme und Gemütlichkeit ausdrücken. Was halten Sie neben einem Sofa, dass niedrig ist, von Sitzkissen? Diese können nicht nur sehr gemütlich sein, sondern verkörpern ebenfalls die fernöstliche Kultur. Verwenden Sie Dekokissen aus Leinen, Baumwolle oder Jute, um das Gesamtbild abzurunden.

Schlafzimmer im Japandi-Stil

Schlafzimmer

pixabay.com/@keresi72

Um diesen Einrichtungsstil auch in Ihrem Schlafzimmer vollkommen entfachen zu lassen, können Sie beispielsweise auf ein Futonbett zurückgreifen. Dieses Bett hat kurze Beine und ist für den Japandi-Stil ideal geeignet. Um dem Raum noch mehr Gemütlichkeit und Flair zu geben, können Sie z. B. einen Zen-Garten auf dem Nachttisch oder der Kommode platzieren.

Bad im Japandi-Stil

Badezimmer

pexels.com/@Jonathan Borba

Gestalten Sie Ihr Badezimmer ebenso mit niedrigen Möbelstücken. Sie können bei der Farbgestaltung z. B. einen Beige-Ton mit Indigoblauen Akzenten nehmen. Um das Bad freundlicher zu gestalten, dürfen hier auch keine Pflanzen fehlen. Wie wäre es mit einem Farn? Diese benötigen nicht all zu viel Helligkeit, aber dafür Feuchtigkeit.

Japanische Deko gekonnt in Szene setzen

Bonsai

pixabay.com/@PublicDomainPictures

Da das Hauptaugenmerk auf der Natürlichkeit liegt, dürfen Pflanzen auf keinen Fall fehlen. Wie gefällt Ihnen ein Bonsai oder Kirschblütenzweige? Diese sind derzeit nicht nur voll im Trend, sondern runden das Gesamtbild des Japandi Einrichtungsstils komplett ab.

Sie können auch mit handgefertigten Vasen aus Beton oder Kerzenhaltern in Schwarz dekorieren. Um die japanische Mentalität noch mehr aufleben zu lassen, können Sie sich für eine traditionelle japanische Teekanne entscheiden. Denken Sie bitte daran, dass dieser Wohntrend mehr die Funktionalität statt des dekorativen Zwecks anstrebt. Understatement ist hier wirklich mehr.

Passende Lampen für den neuen Einrichtungsstil

Pendelleuchte

Auch die passenden Lampen im Japandi-Stil sind auf natürliche Rohstoffe abgestimmt. Greifen Sie auf einen offenen Lampenschirm aus Rattan, Bambus oder einem Holzbalken zurück, so kann möglichst viel Licht den Raum erstrahlen. Sie erhalten ein warmes Ambiente und der Raum wirkt gleich viel leichter.

Lassen Sie sich von unseren Tipps inspirieren und zeigen Sie uns Ihren individuellen Japandi Einrichtungsstil.

Das könnten Sie auch mögen:

Älterer Beitrag Neuer Beitrag

Lassen Sie uns einen Kommentar da! Kommentar verwerfen

Hier finden Sie unsere Kommentar-Richtlinien.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert