tedox Logo Zurück zum Onlineshop
Blog post

Laminat Nutzungsklassen – alle relevanten Fakten & Daten einfach erklärt

Zuletzt geändert: 27. Februar 2019

Laminat ist nicht gleich Laminat – dies zeigen die entsprechenden Laminat Nutzungsklassen. Der Einsatzbereich von Laminat-Böden ist vielseitig, denn Laminat können Sie im privaten Wohnbereich wie im gewerblichen Bereich (z. B. in öffentlichen Gebäuden) verwenden.

Damit Sie sicher sein können, dass der neue Laminat-Boden Ihren Ansprüchen genügt, haben wir alle relevanten Daten und Fakten zu den Beanspruchungs- bzw. Nutzungsklassen zusammengefasst.

Bitte beachten Sie, dass die Einteilung in Nutzungsklassen nur für Laminat, nicht jedoch für Parkett, gilt!

Nutzungsklassen – die Summe aus Beanspruchungsklasse & möglicher Höhe der Belastung

Die Nutzungsklassen von Laminat-Böden setzen sich aus einer Beanspruchungsklasse und der möglichen Höhe der Belastung zusammen. Diese Kennziffer besteht aus zwei Ziffern und ist verpflichtend auf jedem Laminat anzugeben.

Laminat Nutzungsklassen – Aufdruck auf den Packungen

1. Ziffer – Einsatzbereich des Laminats

Laminat-Nutzungsklasse - Ziffer 1Die grundsätzliche Unterscheidung von Laminatböden erfolgt durch die sogenannten Beanspruchungsklassen. Diese geben Auskunft über die Belastbarkeit des Bodenbelags und die Einsatzbereiche. Die Beanspruchungsklassen können Sie anhand der ersten Ziffer erkennen:

  • 2 – Bereiche für private Nutzung; z. B. in Wohnräumen
  • 3 – Bereiche für gewerbliche Nutzung; z. B. in öffentlichen Gebäuden

Schritt 1 bei der Laminat-Auswahl ist somit die Überlegung, wo Sie das Laminat verlegen möchten. Die Beanspruchungsklassen berücksichtigen nicht nur den Abrieb des Bodens, sondern auch andere Faktoren wie z. B. die Schlagfestigkeit oder Fleckunempfindlichkeit. Sie sollten beachten, dass das Laminat im gewerblichen Bereich natürlich höheren Belastungen standhalten muss, als Laminat, das in Privathaushalten verlegt wird.

2. Ziffer – Beanspruchung des Laminats

Laminat-Nutzungsklasse - Ziffer 2Die zweite Ziffer  gibt Auskunft über die Höhe der Beanspruchung des Laminats und wird in drei Kategorien unterteilt:

  • 1 – mäßige Beanspruchung
  • 2 – mittlere Beanspruchung
  • 3 – starke Beanspruchung

Somit resultieren für die Verwendung des Laminat-Bodens im privaten Bereich die Nutzungsklassen NK21, NK22 und NK23. Die Laminat-Böden für die Nutzung im gewerblichen Bereich werden durch NK31, NK32 und NK33 gekennzeichnet.

Schritt 2 bei der Laminat-Auswahl sollte somit Faktoren wie z. B. die Häufigkeit der Nutzung einschließen. Denn über das Laminat im Flur werden Sie häufiger pro Tag gehen als über das im Schlafzimmer.

Die richtige Nutzungsklasse von Laminat – unsere Empfehlung für Sie

Da die Nutzungsklassen abwärts kompatibel sind, können Sie ein Laminat mit der Nutzungsklasse 33 auch für die Verwendung der Nutzungsklassen 21–33 einsetzen.

Deshalb empfehlen wir für die Nutzung im privaten Bereich auf Laminat-Böden der Nutzungsklasse 23 bzw. 23/31 zurückzugreifen. Somit ist Ihr neuer Boden für alle typischen Beanspruchungen im privaten Bereich sowie gewerblichen Bereich mit mäßiger Beanspruchung gewappnet.

Laminat Nutzungsklassen zusammengefasst

Wohnen   Gewerblich  
BeanspruchungEinsatzbeispieleBeanspruchungEinsatzbeispiele
Bereiche mit mäßiger BeanspruchungLaminat Nutzungsklasse 21Schlafzimmer, Gästezimmer, usw.Bereiche mit mäßiger NutzungLaminat Nutzungsklasse 31Hotelzimmer, Kleinbüros, Konferenzräume
Bereiche mit mittlerer BeanspruchungLaminat Nutzungsklasse 22Wohnzimmer, Esszimmer, Innenflure, usw.Bereiche mit mittlerer NutzungLaminat Nutzungsklasse 32Kindergärten, Warteräume, Hotelhallen, Boutiquen, usw.
Bereiche mit starker BeanspruchungLaminat Nutzungsklasse 23Küche, Eingangsflure, Heimbüros, usw.Bereiche mit starker NutzungLaminat Nutzungsklasse 33Großraumbüros, Kaufhäuser, öffentliche Gebäude, usw.

Hinweis:

Die Nutzungsklasse sagt noch nichts über die Qualität eines Laminat-Bodens an sich aus. Um die Qualität zu bestimmen müssen neben der Nutzungsklasse auch noch andere Faktoren bedacht werden. Diese können Sie in unserem Beitrag Laminat Qualitäten nachlesen.

Das könnten Sie auch mögen:

Älterer Beitrag

Neuer Beitrag

Lassen Sie uns einen Kommentar da!

Hier finden Sie unsere Kommentar-Richtlinien.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert